Straußen- und Emufett

Ein Umriss der medizinischen Eigenschaften

In der afrikanischen, ausstralischen und amerikanischen Volksmedizin ist das Fett des Straußes bei Hauterkrankungen und -verletzungen erfolgreich getestet und eingesetzt worden. Das Straußenfett wird gereinigt und in Salbenkrügen zu 30ml, 50ml, 100ml und 200ml abgefüllt. Bei 30 Grad Celsius verflüssigt sich das Fett zu Öl. Es bewirkt eine starke Linderung bei verschiedensten Hautleiden (trockene Ekzeme mit Juckreiz, Rheuma und z.B. Hautläsionen). Auch das Emufett, spielt mit einem Anteil von 70 Prozent ungesättigter Fettsäuren, eine wichtige Rolle beim Aufbau von neuen Zellen und hilft gegen Schuppenflechte, Ekzeme, Wunden, Verletzungen, trockene Haut, Arthritis und ist auch für die innere Anwendung geeignet.

Allgemeine Info:

Der Strauß wird von Naturwissenschaftlern als ein sehr außergewöhnlicher Vogel betrachtet, da er trotz seiner 20 Pfund Fett, die er mit sich herumträgt, bei einem Klima von über 40 Grad Celsius im Outback lebt. Dieses Fett nutzen der Strauß und der Emu, um sich von Wunden jeglicher Art erholen zu können, was diese Tiere einzigartig macht.

Anwendungsverfahren des Straußenfettes:

• ein Linderungsmittel für Hautleiden

• ein Haut- und Sonnenschutzmittel

• ein Einreibemittel bei Brandwunden und Arthritis

• ein Hautbefeuchtungsmittel

• Unterstützung der Wundschließung (auch bei offenen Wunden)

• reduziert die Bildung von Narbengewebe

• pflegt und beruhigt geschwollene Wunden nach Operationensverletzungen

weiter empfiehlt sich die Anwendung bei:

• Psoriasis

• Ekzeme

• Warzen

• Sportverletzungen

• Verbrennungen

• Wunden

• Insektenstichen

• Gelenkerkrankungen

• Sonnenbrand

• Hämorrhoiden

• faltige Haut

• trockene und empfindliche Haut

Es hat sich gezeigt, dass das Straußenfett bei allen Arten von Sportverletzungen wie z.B. Muskelzerrungen, Prellungen, Verstauchungen bis zu einer 50% schnelleren Genesung führt. Deshalb wird es auch häufig im Profisport verwendet und empfohlen. Straußenfett verstopft die Poren der Haut nicht, sondern dringt tief in die Hautschichten ein. Das Fett wird zur Unterstützung der Genesung für alle Arten von Verbrennungen, einschließlich Sonnenbrand oder Verbrennungen 1. oder 2. Grades verwendet. Es lindert die Schmerzen und reduziert die Blasen- und Narbenbildung erheblich. Durch die entzündungshemmende Wirkung von Straußenfett regeneriert und erholt sich die Haut viel schneller wieder!

Was ist so besonders am Straußenfett?

Es enthält einen hohen Anteil an den mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega – 3 und Omega – 6, welche für die Regeneration der Hautzellen mitverantwortlich sind. Das Fett hat die einzigartige Fähigkeit, tief in alle Hautschichten einzudringen. Es nährt die Haut und reguliert seine Feuchtigkeit. All dies ist notwendig, um die Haut jung, vital und schön zu erhalten. Straußenfett wird für trockene, empfindliche oder faltige Haut empfohlen. Je älter wir werden, desto dünner und faltiger wird die Haut. Bei der Erforschung von Straußenfett hat man entdeckt, dass es die Haut bis um das 2 1/2 fache verdicken kann, was der Faltenbildung stark entgegenwirkt. Auch für Personen, welche keine künstlich hergestellten Produkte verwenden wollen, ist natürliches Straußenfett die ideale Lösung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hautpflegemitteln!

Therapeutische Eigenschaften des Emufettes

Der australische Arzt Dr. G.R. Hobday hat Emufett 10 Jahre lang in Studien erforscht und empfiehlt seine Anwendung unter anderem bei folgenden Krankheitsbildern: Zum Verspeisen “Innerliche Anwendung” mit positiver Rückmeldung von Patienten jeden Alters bei den verschiedenen Erkrankungen:

• Blutlaborwerte veränderten sich zu normalen Werten hin

• Durchblutung verbesserte sich enorm, besonders im Kopf

• Blutdruck wurde einreguliert, nach oben und unten

• Stuhlgang wurde normal bei Stauungen, aber auch bei chron. Durchfällen wie Colitis ulcerosa und bei Morbus Crohn

• Ausscheidungen über die Nieren und die Blase verbesserten sich

• Übermäßiges Schwitzen ließ nach

• Akute und chronische Allergien wurden positiv beeinflusst

• Nebenhöhlen-Reizungen und Entzündungen nahmen ab

• Heuschnupfen-Allergie wurde besser

• Parodontose oder sonstige Blutungen oder Entzündungen im Hals-und Mundbereich verbesserten sich

• Schwellungen und Entzündungen von schmerzenden Gelenken verbesserten sich, ebenso wie Lymphstauungen

• Zucker normalisierte sich fast

• Ablagerungen in den Gefäßen wurden abgebaut

• Nervenkostüm wurde stabilisiert

• Weiß-graue Kopfhaare wurden dunkler

• Zurückbildung der Schwangerschaftsstreifen

Doppelfunktionen:

Die synergistische, natürliche Zusammensetzung von Emufett mit den oben aufgeführten Bestandteilen wirkt also Zweifach:

1. Emufett stellt lebenswichtige natürliche Grundstoffe wie essentielle Fettsäuren, Vitamine, Antioxidantien, Mineralien usw. zur Verfügung. Diese dienen als wesentliche Voraussetzungen zur eigenen ATP (Energie)-Produktion in den Zellen, das wiederum hat eine Immunsystem unterstützende Funktion.

2. Emufett wirkt durch das freie ATP extrazellular als Neurotransmitter, was die biochemischen Abläufe im Stoffwechsel sowie die interzellulare Kommunikation anregt bzw. optimiert und wiederherstellt.

Dosierung:

Akute oder schon lang anhaltende Erkrankungen: Anfangs 3-mal tägl. 3 Teelöffel Emufett. Bei Besserung zurück auf 3-mal tägl. 2 Teelöffel bis evtl. nur noch 2-mal tägl. 1 Teelöffel. Bei Überempfindlichkeit auf Fett sollte die Anfangsdosis 3-mal tägl. 2 Teelöffel oder 3-mal tägl. 1 Teelöffel sein. Dasselbe bei Körpergewicht um oder unter 50 kg. Man kann das Emufett verwenden zum Kochen, Braten usw., also hoch erhitzen, es verliert dabei nicht an seiner Wirkung, wie Versuche gezeigt haben! Emufett vom Kühlschrank auf einer Scheibe Brot mit Salz und Pfeffer schmeckt lecker wie Griebenschmalz vom Schwein! Im Kühlschrank lagern, damit es nicht ranzig wird!

TIPP: Emufett hat die gleiche Wirkung für die äußerliche Anwendung wie das Straußenfett.

Emufett: Anwendung bei Tiere

Besonders Pferde – aber auch andere Haustiere wie Hunde und Katzen – zeigen erstaunliche Resultate bei der Einnahme von Emufett. Nach relativ kurzer Anwendungszeit stellen sich deutliche Verbesserungen bei Arthritis und anderen Entzündungskrankheiten, besonders bei Pferden ein. Nervöse Tiere verlieren diese Eigenschaft, Krankheiten genesen schneller, Felle werden glänzend, brüchige Hufe werden wieder normal, Wunden heilen rapide – kurz das gesamte Allgemeinbefinden verbessert sich enorm.

© 2017 Straußenfarm Chemnitz